Meine heutige Interviewpartnerin visualisiert komplexe Informationen. Das hört sich sehr technisch an. Ist es aber keineswegs.

Aufmerksam geworden bin ich auf sie durch ein Plakat, das ich geschenkt bekam.

Darauf zu sehen ist eine auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung des Inhalts vom Buch „Das Café am Rande der Welt.“

Natürlich hat es mich neugierig gemacht, welcher kreativer Kopf dahintersteckt und was ihre Beweggründe dafür sind. All das verrät uns Karina Stolz in diesem Interview

Wir sprechen über:

  • Was ihr den Mut verliehen hat, sich schon mit Anfang 20 selbständig zu machen
  • Was Kreativität für sie bedeutet und wie wir diese entdecken und entfalten können
  • Wie es ihr gelingt, die Essenz von Büchern auf einer einzigen Seite zu visualisieren
  • Was sie dabei unterstützt im Hier und Jetzt zu sein
  • Welche Rituale ihr helfen, in den Flow zu kommen
  • Und was Karina den Besuchern ihres Lebensmuseums zeigen wird.

 

Karinas Big Five for Life:

  • Lebensraum zum Wohlfühlen gestalten
  • Wertschätzende Beziehungen pflegen
  • Im Warmen überwintern
  • Meine eigene Kreativität entdecken und entfalten
  • Anderen etwas beibringen und dadurch Begeisterung wecken

Karinas ZdE:

Ich bin die Gestalterin meines Lebens und verhelfe dadurch anderen zum Wachstum.

Mehr über Karina findest du hier: https://www.linkedin.com/in/karinastolz/

Das besprochene Plakat kannst du hier ansehen: „Visual Memo: „Das Café am Rande der Welt““ Poster von VisualMemos | Redbubble

Wir wünschen Dir ganz viel Freude bei diesem Gespräch und einen schönen Museumstag!

Wenn Dich die Erfahrungsberichte unserer Podcastteilnehmer ermutigen, Dich auf Deinen Weg zu den Big Five for Life – Deinen Herzenswünschen – zu begeben, dann laden wir dich herzlich ein, unsere Seminare zu besuchen.