von John Strelecky: Wir erleben gerade äußerst ungewöhnliche Zeiten. Was im Moment passiert, ist beispiellos in der modernen Geschichte, und sehr viele Menschen sind mit Herausforderungen und Problemen konfrontiert. Wie gelingt es uns in dieser Situation, unser psychisches Gleichgewicht zu bewahren? Wie können wir weiterhin gut funktionieren und positiv gestimmt bleiben?

Die Antwort ist für uns alle wahrscheinlich etwas unterschiedlich, weil sich jeder in einer einzigartigen Situation befindet. Hier sind ein paar Ideen, die mir helfen, und ich hoffe, Sie helfen Ihnen ebenfalls.

Kontakte pflegen

Eine der größten Herausforderungen in schwierigen Zeiten ist, dass wir uns häufig sehr allein fühlen. Angesichts der aktuellen Situation sind wir vielleicht besonders einsam. Doch zum Glück stehen uns mehr Möglichkeiten zur Verfügung, Kontakte mit anderen zu pflegen, als je zuvor in der Menschheitsgeschichte. Möglicherweise können wir nicht – so wie wir es uns wünschen würden – zusammen in ein Café, in eine Bar oder ein Restaurant gehen. Aber wir können immerhin zum Telefon greifen und jemanden anrufen. Oder noch besser: Wir können die Person per Videotelefonie kontaktieren. Vor den aktuellen Einschränkungen in unserem Leben hätten Sie vielleicht gerne mehr Zeit gehabt, um sich mit bestimmten Freunden zu unterhalten. Vielleicht waren Sie in der Arbeit besonders eingespannt oder Sie und Ihre Freunde haben einfach keinen gemeinsamen Termin gefunden, um sich auszutauschen. Nun ist möglicherweise eine gute Gelegenheit, Kontakt aufzunehmen und sich eingehend und ohne zeitliche Beschränkung miteinander zu unterhalten.

Wenn wir ein solches Telefonat zum Teil unserer täglichen Routine machen, haben wir etwas, worauf wir uns freuen können. Es verleiht unserem Tag eine gewisse Beständigkeit und Struktur. Und obwohl der Austausch mit anderen die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, nicht immer lösen kann, hilft er uns definitiv dabei, sie zu bewältigen.

Wenn Sie eine eigene Familie haben und mit ihr zusammenleben, können Sie die Beziehung zu ihren Lieben fördern, wenn Sie zum Beispiel besondere Momente mit Ihren Kindern oder Ihrem Partner gestalten. Ich bin noch nie Eltern begegnet, die es bereuten, mehr Zeit mit ihrem Kind zu verbringen – sei es beim Lesen, Backen oder beim Spielen. In Krisensituationen wie der aktuellen gibt es jeden Tag einen Punkt, an dem man alles getan hat, was man angesichts der Herausforderung tun konnte. Noch mehr darüber zu lesen oder sich Sorgen zu machen wird die Situation nicht verbessern, wenn wir bereits alles unternommen haben, was wir konnten. Es trägt viel zu unserer Gemütsverfassung bei, wenn wir es uns erlauben, den Rest des Tages auf eine positive Weise mit den Menschen zu verbringen, die uns am meisten bedeuten.

Unterhaltung

Vielleicht sind Aktivitäten wie Kinobesuche im Moment keine Option, aber es gibt mittlerweile eine noch nie dagewesene Auswahl an Filmen online. Als ich ein Kind war, gab es drei Fernsehsender. Lediglich DREI! Und man konnte nur das sehen, was jeweils ausgestrahlt wurde. Es gab keine abrufbaren Filme, und man konnte auch nichts aufnehmen. Aber durch die heutigen Online-Streamingdienste haben wir auf Knopfdruck Zugriff auf Tausende von Filmen. Sie können also Ihr Lieblingsgenre auswählen und die zehn besten Inspirations-, Abenteuer- oder Mysteryfilme aller Zeiten ansehen. Etwas, das Ihre Stimmung hebt.

Wenn Kinofilme nicht so Ihr Ding sind, kann dies eine gute Gelegenheit sein, sich eine ganze Fernsehserie reinzuziehen. Lachen fördert erwiesenermaßen das körpereigene Immunsystem. Das ist ein guter Grund, eine witzige Sitcom anzusehen…

John P. Strelecky ist der Autor des Buches „Das Café am Rande der Welt“, welches in verschiedenen Ländern den ersten Platz auf den Bestsellerlisten erreichte. Zudem verfasste er die Buchreihe der Big Five for Life. Wenn Sie mehr über seine Bücher sowie darüber erfahren möchten, wie Sie Ihre Version eines fantastischen Lebens entdecken, können Sie die folgende Internetseite besuchen: www.jsandfriends.com

Die Fortsetzung dieses Artikels folgt in unserer nächsten Newsletterausgabe am 20. November 2020.